Thermo Hanf®
Trittschall-Dämmung / Nadelfilz

✔ Frei von Schadstoffen
✔ Extrem langlebig
✔ Ausgezeichnetes Feuchteverhalten
✔ Sehr guter Wärme- und Kälteschutz
✔ Bindet langfristig CO2
✔ Brandschutz mit Soda
✔ Guter Schallschutz

Dünne Hanfbahnen und -streifen zur Schallentkopplung von schwimmend verlegten Fußböden, zwischen Balkenlagen und zwischen Trennwänden und angrenzenden Bauteilen. Wann ist eine Trittschalldämmung notwendig? Wenn harte Bodenbeläge wie Fliesen, Parkett, Laminat oder Vinylboden verlegt werden. Unter Estrich benötigen Sie ebenfalls eine Trittschalldämmung.

Das Wichtigste auf einen Blick

Inhaltsstoffe:

  • 100 % Hanffaser
  • keine Bindemittel

Spez. Wärmekapazität:

  • 2300 J(kg•K)

Brandverhalten (Prüfung nach EN ISO 11925-2:2010):

  • B2, Klasse E (nach EN13501-1:2007)

Entsorgung:

  • Abfallschlüssel (EAK) 170604

Anwendung/Formate:

  • Rollen für die Trittschalldämmung von Fußböden: 3 mm x 1000 mm x 25 m / 5 mm x 1000 mm x 25 m / 8 mm x 1000 mm x 15 m
  • Streifen zur Schallentkopplung in Balkenlagen und Trennwänden:  3 mm x 100 mm x 25 m / 5 mm x 100 mm x 25 m / 8 mm x 1000mm x 15 m

Alle Details im Datenblatt.

Download Datenblatt
Händler finden
Frage zum Produkt?

Vorteile von Hanf als Trittschall-Dämmung

Dank der sehr geringen dynamischen Steifigkeit des Filzes können mit den THERMO HANF®-Trittschall-Dämmfilzen sehr gute Trittschallminderungen erreicht werden (bei 20 mm Filz von ca. 30 dB). Im Vergleich zu konventionellen Trittschall-Dämmungen unterstützt THERMO HANF® Nadelfilz eine angenehme Temperatur des Bodens.

THERMO HANF®-Dämmfilze dürfen nicht in dauerhaft feuchten Räumen verwendet werden. Außerdem sollten sie nicht zwischen zwei geschlossenen Folien eingesetzt werden. Die Konstruktion sollte so diffusionsoffen wie möglich sein.